Das Profil der Beruflichen Gymnasiums

Das Berufliche Gymnasium St. Klara bietet zwei  Wege zum Erwerb der Allgemein Hochschulreife: Wenn Sie sich für  wirtschaftliche und politische Fragen interessieren, könnte das Wirtschafts­gymnasium WG mit dem sechsstündigen Profilfach „Volks- und Betriebswirtschaftslehre“ Ihre Wahl sein. Wenn Sie Ihr psychologisches und päda­­gogisches Wissen erweitern möchten, können Sie im Sozialwissenschaftlichen GymnasiumSGG mit dem sechsstündigen Profilfach „Pädagogik und Psychologie“ auf den Weg gehen.

Das Angebot an unserem beruflichen Gymnasium ist offen für Sie (Mädchen und Junge), wenn Sie von einem allgemeinbildenden Gymnasium der Klasse 9 oder 10, als Absolvent/in der Realschule, der zweijährigen Berufsfachschule und der Werkrealschule mit entsprechendem Notendurchschnitt kommen, oder natürlich wenn Sie bereits Schülerin des Progymnasiums oder der Realschule St. Klara selbst sind.

Wenn Sie sich für das Berufliche Gymnasium entscheiden erreichen Sie in 3 Jahren die uneingeschränkte Studierfähigkeit – das Abitur!

Unterschiede zum allgemeinbildenden Gymnasium:

• Abitur mit nur 1 Naturwissenschaft möglich
• Abiturprüfung ist ohne eine Prüfung in Deutsch oder einer Naturwissenschaft möglich
• Abitur mit 2 Fremdsprachen, eine davon kann aber auch in der Mittelstufe erbracht sein
• Ausrichtung auf berufliche Profile – Vorbereitung auf Studium und Beruf
• Das Profilfach (Pädagogik/Psychologie oder Wirtschaft) wird durchgängig 6-stündig
unterricht

Das Besondere unserer pädagogischen Arbeit im beruflichen Gymnasium St. Klara ist die Orientierung an zwei Vorbildern: Franz und Klara von Assisi, die im 13. Jahrhundert in Umbrien (Italien) lebten. Beide führten ihr Leben in einer großen Liebe zu den Menschen, den Tieren und der Natur. Damit Du Dich hautnah auf die Spuren von Franz und Klara begeben kannst, findet in der Eingangsklasse (11. Jahrgangsstufe) eine einwöchige Klassenfahrt nach Assisi statt.

Außerdem beginnen wir jede Woche am Montag in der 1. Stunde mit einer „Atempause“. Dort hast Du in Deiner Klasse die Möglichkeit, Dich über all das auszutauschen, was Dich gerade bewegt, Meditationsübungen zu machen usw. So wird Deine Klassengemeinschaft gestärkt und ein entspannter Start in die Schulwoche kann gelingen.