St. Klara Rottenburg > Berufliches Gymnasium > Profil > Profil des BG 

Das Berufliche Gymnasium St. Klara bietet zwei  Wege zum Erwerb der Allgemein Hochschulreife: Wenn du dich für  wirtschaftliche und politische Fragen interessierst, könnte das Wirtschaftsgymnasium WG mit dem sechsstündigen Profilfach „Volks- und Betriebswirtschaftslehre“ deine Wahl sein. Wenn du dein psychologisches und pädagogisches Wissen erweitern möchtest, kannst du im Sozialwissenschaftlichen Gymnasium SGG mit dem sechsstündigen Profilfach „Pädagogik und Psychologie“ auf den Weg gehen. .

Das Angebot im Beruflichen Gymnasium St. Klara ist offen für Mädchen und Jungen von allgemeinbildenden Gymnasien (ab Klasse 9 oder 10), für Absolventen der Realschule, der zweijährigen Berufsfachschule und/oder der Werkrealschule.

In unserer pädagogischen Arbeit orientieren wir uns an zwei Vorbildern: an Franz und Klara von Assisi. Beide führten ein faszinierendes Leben, das geprägt war von großer Liebe zu den Menschen, den Tieren und der Natur. In der Eingangsklasse findet daher u.a. eine einwöchige Klassenfahrt nach Assisi statt. Außerdem beginnen wir die Woche montags in der ersten Stunde mit der „Atempause“. Hier haben die Klassen die Möglichkeit, sich über all das auszutauschen, was sie bewegt. So wird die Klassengemeinschaft gestärkt und ein entspannter Start in die Schulwoche kann gut gelingen.

herunterladen und mehr lesen...

Bildung und Erziehung auf der Grundlage franziskanischer Spiritualität

Fundament und Quelle unserer pädagogischen Arbeit ist der katholische Glaube. Wir orientieren uns besonders am Menschenbild, das für uns in Franz und Klara von Assisi konkretisiert wird. Freiheit, den eigenen Weg zu suchen und zu gehen; Annahme, Ansehen und Wertschätzung, die einerseits befreien und andererseits zu Liebe befähigen; Aufmerksamkeit, die hilft, die Freiheit zu leben und Situationen gerecht zu werden; Solidarität mit den Schwachen, mit den Armen und allen Geschöpfen und Offenheit für Gott, der uns ins Leben führt, sind deshalb Werte, die uns leiten. 

Wir beginnen die Woche (Montag, 1. Stunde) mit der "Atempause". Hier ist die Möglichkeit nach einem oft hektischen Wochenende in der Schule wieder ruhig zu werden, anzukommen, sich auf die Schulgemeinschaft einzulassen und in die Woche zu starten. Hier ist auch ein Forum, sich zu sammeln, damit wir die Woche gut miteinander beginnen und arbeiten können.